Düsseldorf

Heute startete Teil 2 des Workshops mit den Frauen-Beauftragten im Düsseldorfer Piksl Labor. Nachdem die Teilnehmerinnen sich in der vergangenen Woche bereits mit verschiedenen Möglichkeiten von Schreibprogrammen beschäftigt hatten (zum Beispiel dem Erstellen einer Einladung, dem Schreiben einer Teilnehmerliste), ging es in dieser Woche vor allem um die drei großen Themen: persönliche Daten, das Recht am eigenen Bild und Urheber-Recht.

Unsere Expertinnen Jennifer, Elisabeth und Monika erklärten zusammen mit Laborleitung Nadja Zaynel, worauf es ankommt, wenn es um den Schutz der eigenen Daten geht, wer eigentlich entscheiden kann, ob ein Bild von mir im Netz zu finden ist und was es bei der Weitergabe eigener Ideen zu beachten gilt. Nach einem spannenden Beitrag mit viel Diskussion arbeiteten die Teilnehmerinnen am Nachmittag dann  an den Computern.

Gemeinsam mit den Expertinnen wurden E-Mail Adressen eingerichtet und erste E-Mails geschrieben. Insgesamt war es ein arbeitsreicher Tag mit schönem Abschluss – viele der Frauen-Beauftragten wollen nun digitale Medien in der eigenen Arbeit nutzen und das Piksl Labor in Düsseldorf schon bald wieder besuchen. Wir freuen uns über mögliche, zukünftige Kooperationen und bedanken uns beim Gesine Netzwerk für diese tollen zwei Workshop-Tage!

Weitere Eindrücke aus dem heutigen Workshop-Tag finden sich hier 

< Zurück zur Übersicht