Mobile

Wie kann der öffentliche Personennahverkehr einfacher und komfortabler, und damit attraktiver für alle werden?

Die Lösung wurde gemeinsam im Rahmen des Projekts MOBILE entwickelt und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert: Ein Navigationssystem das auch Menschen mit kognitiven und körperlichen Einschränkungen von „Tür zu Tür“ geleitet. Das System zeigt den Nutzer*innen unterwegs nicht nur Haltestellen, Fahrzeiten, den Routenverlauf und Umsteigeverbindungen an, es passt sich dabei auch der aktuellen Verkehrslage an und informiert zusätzlich über einen barrierefreien Reiseweg, indem es beispielsweise Hochbahnsteige, Rolltreppen und Aufzüge anzeigt. Das Düsseldorfer PIKSL Labor war unter anderem an der Erhebung der Zielgruppenanforderungen und der Entwicklung von Benutzeroberflächen beteiligt. Die Philosophie dahinter – Was Menschen mit Behinderung unterstützt, kommt letztlich Allen zu Gute.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.mobil-im-leben.org/