PIKSL Summit geht in Runde 2!

< Zurück zur Übersicht
PIKSL Management

Auch in Woche 2 des ersten PIKSL Summits war eine ganze Menge los.
Am Montag starteten wir mit der Idee eines eigenen PIKSL Podcastes und fanden uns in kleiner, aber feiner Runde zusammen, um erste Vorstellungen auszutauschen. Von den richtigen Themen, über die notwendigen Tools bis hin einem eigenen PIKSL Jingle – wir wollen PIKSL auf die (Ton-)spur bringen. Dazu schreiben wir nun erst einmal eigene kurze Drehbücher für eine erste Episode und fragen in den Teams der Labore noch nach weiteren Anregungen und Unterstützer*innen. Wir treffen uns zum wöchentlichen Austausch & wollen schon bald eine erste Folge veröffentlichen. Für uns thematisch schon jetzt ganz klar: PIKSL Expert*innen in den Fokus rücken und sie aus ihren Lebenswelten berichten lassen.

Am Dienstag lud das PIKSL Labor Kassel zu einem virtuellen Kaffee ein – hier wurde fernab von aktuellen Aufgaben einfach nett miteinander gequatscht, sich zur aktuellen Situation ausgetauscht und vor allem herzlich gelacht! Zu dieser Runde sind alle interessierten Personen eingeladen, die ihre Zeit lieber gemeinsam mit anderen verbringen möchten – dieses Format soll regelmäßig angeboten werden, kommt auch gerne dazu, wenn Sie & Ihr Lust auf gute Gespräche habt!

Am Mittwoch fand das monatliche virtuelle Labortreffen statt – Mitarbeitende aus den PIKSL Laboren kommen hier zusammen und besprechen aktuelle Anliegen. Auf der Agenda diesmal stand vor allem das kollaborative Zusammenarbeiten im Netzwerk sowie Digitalraum.

Am Donnerstag ging es noch einmal rund – gleich zwei Sessions konnten angeboten werden. Am Vormittag drehte sich alles um den diesjährigen bundesweiten Digitaltag am 19. Juni – dieser wird nun ebenfalls digital stattfinden und wir planen gerade, welche Inhalte wir als Netzwerk an diesem Tag anbieten wollen und haben uns auf wöchentliche Planungstreffen geeinigt, bei denen wir Ideen, wie z.B. virtuellen Staffellauf oder Bildungsangebote eine konkretere Form geben wollen.

Der Nachmittag rückte das digitale Lernen wieder in den Vordergrund – Juliane erklärte uns, was eigentlich unter digitales Lernen zu fassen ist, und welche Voraussetzungen man beim Planen solcher Angebote in den Blick nehmen muss. Wir haben uns gegenseitig interessante Apps zum digitalen Lernen vorgestellt und möchten diese für Nutzer*innen zukünftig versuchen zu clustern – auch mit Blick auf unterschiedliche Bedarfe / Barrierefreiheit.

< Zurück zur Übersicht