PIKSL hält gemeinsam mit Julia Holze von Siemens Mobility einen Workshop auf der Re:Publica

< Zurück zur Übersicht
PIKSL Management

Am 7. Mai erhielten Juliane, Lara & Christoph zusammen mit, und auf Einladung von, Julia Holze von Siemens Mobility die Möglichkeit zur Durchführung einer Co-Creation Session der diesjährigen Re:publica. Die Re:Publica ist die Messe für alle Themen rund um das Web 2.0, speziell Weblogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft.

Das Thema unserer Session lautete „Wie Menschen mit Lernschwierigkeiten die Mobilität von morgen revolutionieren“.

Gemeinsam mit den rund 50 Teilnehmer*innen, konnten wir aufzuzeigen wie,
– vermeintliche Schwächen eine Stärke im Zusammenleben bewirken können,
– die Zusammenarbeit von behinderten und nicht-behinderten Menschen auch über Organisationsgrenzen hinweg funktioniert und Barrieren im Kopf abgebaut werden können,
– Menschen mit Lernschwierigkeiten ihre Expertise im Identifizieren und Abbauen von Komplexität in neue Kontexte einbringen und
– agile Methoden und echte Co-Creation nutzenstiftende Innovationen fördern.

Herausgekommen sind wunderbare Ideen, an denen wir sicherlich noch lange hätten weiterarbeiten können und die zeigen, es geht immer noch einfacher!

Danke an dieser Stelle noch einmal an Julia, die diese Chance für uns möglich gemacht hat! Wir hatten eine super Zeit 🙂

< Zurück zur Übersicht