PIKSL feiert Global Accessibility Day bei Atos in München

< Zurück zur Übersicht
PIKSL Management

Am 16.05.2019 war Global Accessibility Awareness Day. Doch auch an diesem Tag ist es aber so, dass nicht jede*r Mensch Zugang zum Netz hat. Wir möchten dies mit unserer PIKSL Arbeit und den PIKSL Laboren ändern und dafür Sorge tragen, dass jede*r Mensch Zugang zum Internet hält, mit den Kompetenzen ausgestattet wird um sich souverän und möglichst selbständig darin zu bewegen, und eine digitale Welt gestalten, die die unterschiedlichen Anforderungen ihrer Nutzer*innen in den Blick nimmt. Am #GAAD19 geht es genau darum, auf diese wichtige Arbeit und die noch zu überwindenden Barrieren aufmerksam zu machen.

Auf Einladung von Atos und Neil Milliken haben wir auch dieses Jahr einen kleinen Beitrag zum Global Accessibility Awareness Day bei Atos in München geleistet. Marius war hierzu vor Ort und sprach in einer Panel Diskussion geleitet vom M. Mosthav (Atos CIO) mit M. Müller (Atos) und M. Müller (Karlsruher Institut für Technologie) darüber, wie sich digitale Teilhabe realisieren lässt. An den Events von Atos nahmen weltweit über 500 Menschen persönlich oder in Webinaren teil. Die Events machten 3% des Social Media Traffics des Hashtags „GAAD“ aus.

In den vielen Vorträgen und Diskussionen wurde deutlich, dass Barrierefreiheit und einfache Nutzungsmöglichkeiten für alle Menschen wertvoll sind. Deshalb bleibt bei uns auch vor allem das folgende Zitat von Neil Milliken hängen:

„Why don’t we switch the word accessible for awesome?“
Neil Milliken, 16.05.2019, Atos, München

< Zurück zur Übersicht