PIKSL auf der PADIGI Fachtagung "Inklusiv digital"

< Zurück zur Übersicht
Düsseldorf

Am 21. und 22.11. fand im bayrischen Röhrmoos die Fachtagung „Inklusiv digital“ zum Abschluss des Projektes PADIGI statt. An zwei intensiven Tagen wurden die Potentiale der Digitalisierung in pädagogisch-pflegerischen Arbeitsfeldern in der Theorie und praktischen Umsetzung beleuchtet und gemeinsam diskutiert.

Das Projekt PADIGI – Partizipation digital widmet sich der Entwicklung eines Blended-Learning-Kursangebotes für die Praxis der Fort- und Weiterbildung und wird durchgeführt vom JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, der Akademie Schönbrunn, der Universität Passau sowie der Technischen Hochschule Nürnberg. Ziel ist es, Praktiker*innen medienpädagogisches Rüstzeug an die Hand zu geben, das inklusive Modelle berücksichtigt.

Ein spannendes und zukunftsweisende Fachtagung, an der auch das PIKSL Labor Düsseldorf gerne teilnahm und eines von vier Foren mitgestaltete. In zwei Durchgängen fand ein spannender Austausch zwischen Fachkräften aus unterschiedlichen Bereichen zum Thema „Barrierefreie Nutzung digitaler Medien“ statt. Moderiert wurde das Forum von Elke Michaelis vom JFF Institut.

Die Teilnehmenden wurden dabei zunächst gebeten, Stichpunkte zu drei verschiedenen Fragestellungen aufzuschreiben. Sie konnten dabei eigene Erfahrungen im Umgang mit digitalen Medien aus dem Privat- sowie dem Arbeitsalltag benennen und erläutern, was sich ihrer Ansicht nach in Bezug auf Barrieren in digitalen Medien ändern muss.

Anschließend wurde am Beispiel der PIKSL Labore vorgestellt, wie barrierefreie Nutzung digitaler Medien ermöglicht, zugleich partizipativ erforscht und weiterentwickelt wird. Zudem wurden erste Perspektiven bezüglich einer Realisierung kognitiver Barrierefreiheit im Internet am Beispiel des EU-Forschungsprojektes „EasyReading“ aufgezeigt, an dem das PIKSL Labor Düsseldorf beteiligt ist. Abschließend hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, selbst einen Eindruck von den aktuellen Funktionen im sog. EasyReading-Tool zu verschaffen, welches im Rahmen des Forschungsprojektes „EasyReading“ entwickelt wird.

< Zurück zur Übersicht