Abtauchen in digitale Workshop-Welten - geht auch inklusiv!

< Zurück zur Übersicht
PIKSL Management

Bevor wir diesen Workshop geplant haben, gab es viele wirre Gedanken im Kopf: Würde die Durchführung eines reinen digitalen Workshop-Formats auch für eine inklusive Lern-Gruppe mit Menschen mit und ohne Behinderung funktionieren?
Wie gehe ich das eigentlich am Besten an? Welche Inhalte vermittelt man mit welcher Methode? Erreiche ich wirklich alle meine Lernenden?

Juliane Pabst und Lara Zeyßig haben gemeinsam eine viertägige, digitale Veranstaltungsreihe für eine sehr heterogene und inklusive Lerner*innenschaft realisiert. Sie ist Bestandteil des Wissenstransfers für neue PIKSL Labore, so dass Lernende aus der ganzen Bundesrepublik daran teilnahmen.

Wahrscheinlich teilten auch viele der Teilnehmenden ganz ähnliche Gefühle zum Thema „Wie plane ich einen guten, inklusiven Workshop?“. Nervosität, Neugier, viele Fragen und noch mehr Ideen. Vom 3. Juni bis 30. Juni haben wir uns dazu online auf der Arbeits-Umgebung „Concept Board“ getroffen und uns diesen Herausforderungen gestellt.

Folgende Inhalte haben die Teilnehmenden in den Workshops und in Selbstlernphasen gelernt und erarbeitet:

– Das PIKSL Lernreise Material gesichtet und erprobt
– Das PIKSL Buddy Prinzip verstanden
– Den Modulplan zu „einfach PIKSL“ in den Blick genommen und eigenständig Ideen und Themenschwerpunkte erarbeitet
– Einzelne Rollen innerhalb von Workshops kennengelernt
– Einzelne Phasen der Workshop-Durchführung kennengelernt
– Eigene Methoden für Workshops entdeckt und im PIKSL Methodenkoffer gesammelt
– Die PIKSL Kunden-Erlebnis-Reise besprochen
– Eine Workshopanfrage bearbeitet und einen eigenen Workshop-Entwurf entwickelt

Wir finden, dass dabei tolle Ideen konzipiert wurden und sind uns sicher, dass die Workshop-Teilnehmenden nach vier intensiven Arbeitstagen nun bereit sind, um eigene Workshops zu planen. Wir freuen uns darauf, dazu bald wieder mit dieser Gruppe ins Gespräch zu kommen, spätestens dann, wenn der erste Workshop vor der Türe steht.
Auch die inklusive Zusammenarbeit im Digitalraum hat verdeutlicht: Es ist machbar, an vielen Stellen sinnvoll, Technik vielleicht nicht immer ganz so einfach und komplex, aber auf jeden Fall handelt es sich dabei um eine zukunftsweisende Möglichkeit des Lernens für PIKSL. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Erfahrungen auf dieser Lernreise!

< Zurück zur Übersicht