VASA (Virtuelle Assistenten und ihre soziale Akzeptanz)

Kann ein Computer menschlich und intuitiv kommunizieren?

Ja, und zwar über eine künstliche Person, wie den Avatar Billie. Der versteht Sprache und reagiert auf Befehle des Anwenders. So kann er etwa in einem Altenheim vom Fernsehschirm aus an die Tabletteneinnahme erinnern, eine Videotelefonie-Verbindung zu den Enkeln herstellen oder aber die Tageszeitung vorlesen.

Darüber hinaus ist er auch ein passabler Schachpartner. Aber auch Computer müssen soziale Interaktion zunächst einmal lernen. Und genau dafür hat das Exzellenzcluster CITEC der Universität Bielefeld, die den virtuellen Assistenten und seine soziale Akzeptanz zusammen mit den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel entwickelt, Billie in das PIKSL Labor geschickt. Hier lernt er mehr über die Bedürfnisse und Wünsche seiner zukünftigen Nutzer und wird von Ihnen auf Herz und Nieren getestet.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter https://www.cit-ec.de/de/bethel