Düsseldorf , PIKSL Management

PIKSL aus Düsseldorf unter den weltweit Besten

Das Düsseldorfer PIKSL Labor erhielt gleich zweimal internationale Auszeichnungen des Zero Projects für innovative, inklusive Anwendungen im Büro der Vereinten Nationen in Wien.

v.l. n. r.: Martin Essl (bauMax AG), Benjamin Freese (PIKSL), Christoph Wiche (PIKSL), Tobias Marczinzik (PIKSL), Antonia Eggeling, Jakob von Uexküll (Gründer World Future Council, Stifter des Alternativen Nobelpreises)

Gleich zwei internationale Auszeichnungen gab es letzte Woche für das Düsseldorfer PIKSL Labor. PIKSL, eine Abteilung der In der Gemeinde leben gGmbH, verfolgt seit über fünf Jahren das Ziel, Informations- und Kommunikationstechnik für Menschen mit und ohne Behinderung zugänglich zu machen und weiter zu entwickeln. Dazu gehört auch das Angebot der Seniorenkurse, die seit drei Jahren erfolgreich von PIKSL-LaborantInnen (Menschen mit Lernschwierigkeiten) gehalten und organisiert werden. Für diesen inklusiven Seniorenkurs, wie auch für den inklusiven Audioguide Lingusio (einem intelligenten Audio-Schal für Menschen mit und ohne Behinderung) wurde das PIKSL Labor nun als „Innovative Practice 2016“ gleich zweimal ausgezeichnet. Damit darf sich PIKSL neben zwei weiteren deutschen Einzelpreisträgern unter die 98 weltbesten „Innovative Policies and Practices on Inclusive Education and ICT“ bei der Zero Project Conference 2016 einreihen. Das hat eine internationale Jury aus 150 Fachleuten entschieden. Sie wählte die Top-Projekte aus 337 Nominierten aus knapp 100 Staaten aus. Die Preisverleihung und anschließende Konferenz zum Thema inklusive Bildung und Kommunikationstechnik fand vom 10. bis 12. Februar 2016 in der Vertretung der Vereinten Nationen in Wien statt und wird seit 2012 von der Essl Foundation, dem World Future Council und dem European Foundation Centre veranstaltet. In rund 35 Sessions und Workshops kamen an die 500 TeilnehmerInnen mit und ohne Behinderungen aus über 70 Ländern zusammen. Die Konferenz versteht sich als internationales Gipfeltreffen für Persönlichkeiten mit Innovationskraft, die sich für eine Welt ohne Barrieren für Menschen mit Behinderung einsetzen. Mit den Auszeichnungen in Wien gehören die Düsseldorfer PIKSL LaborantInnen zu den 98 besten inklusiven und innovativsten Querdenkern der Welt.

 

< Zurück zur Übersicht