Düsseldorf

Vertreter*innen vom Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) von der Universität Bielefeld haben sich über die Arbeit des PIKSL-Labors informiert. Im Fokus der interdisziplinären Arbeit am CITEC stehen Interaktive Intelligente Systeme – technische Systeme, die für den Menschen intuitiv und leicht bedienbar sind: Von Alltagsgeräten bis hin zu Robotern. Die zukünftige Technologie sollen sich auf den Menschen einstellen anstatt – wie bisher – den Menschen zu zwingen, sich auf die oft sperrige Bedienung der entsprechenden Gerätschaft einzustellen. Für das Projekt PIKSL ist es ebenfalls maßgebend, Technik auf die Bedürfnisse von Menschen auszurichten: Die Besonderheit von PIKSL besteht darin, dass Menschen mit Handicap als Entwickler*innen und als Referenzgruppe gemeinsam mit Expert*innen aus Forschung und Wissenschaft stigmatisierungsfreie Lösungen erarbeiten.

< Zurück zur Übersicht