Teaser PIKSL-Blog

Kontrast

Zeichengröße

PIKSL-Blog

Zurück zur Übersicht

PIKSL bei der 2. Werkstatträtekonferenz in Köln

, von Christoph Wiche

Gespräch am PIKSL-Infotisch

Am Mittwoch, den 16.09.2015 sind drei PIKSL-Laboranten nach Köln zur Werkstatträtekonferenz NRW gefahren. Dort hatten wir einen eigenen Ausstellungstisch, um unsere Arbeit im PIKSL-Labor vorzustellen. Wie lief der Tag ab? Als wir angekommen sind, wurden uns unsere Namensschilder übergeben. Im Konferenzraum angekommen, bauten wir unseren Tisch und den Beamer auf und legten unsere Material aus. Danach stärkten wir uns am Frühstücks Buffet mit Brötchen und Getränken. Als es dann soweit war und das Programm losging, suchten wir unsere Plätze und waren sehr gespannt, was uns erwarten würde. Die Teilnehmer wurden von der Sprecherin der LAG Werkstatträte in NRW Ute Schulze und Dirk Lewandrowski vom LVR freundlich begrüßt. Danach stellten die Werkstatträte ihre Erwartungen an das Bundes-Teilhabe-Gesetz vor. Schließlich berichtete die Landesbehindertenbeauftragte von NRW Elisabeth Veldhues, wie sich die Teilhabe am Arbeitsplatz entwicklen wird.

Der Behindertenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion der CDU Uwe Schummer und der Inklusionsbeauftragte der SPD im Landtag NRW Josef Neumann versuchten die Frage zu klären, ob es besser oder schlechter wird? Und was Werkstatträte machen können, um das Bundes-Teilhabe-Gesetzt mitzugestalten? Um 13:00 Uhr war Mittagspause: Es gab entweder eine Gulasch- oder eine Kartoffelsuppe, zum Nachtisch gab es Obstsalat und Pudding. Dann konnten sich die Teilnehmer an den verschiedenen Tischen informieren. Unser Infostand war sehr gut besucht und es wurden viele Informationen ausgetauscht. Ich glaube, einige werden wir bald im PIKSL-Labor begrüßen dürfen. Um 14:00 Uhr war wieder Programm angesagt und es war alles sehr spannend, was so erzählt wurde.Vielleicht können wir von den Informationen auch etwas gebrauchen, um selbst Arbeitsplätze zu schaffen. Einige Werkstatträte und Werkstätten hatten Interesse an Computerschulungen bei PIKSL. Als das Programm zu Ende war, räumten wir unsere Sachen zusammen. Der Rucksack war jetzt viel leichter, denn wir hatten viele Informationsmaterialien verteilt. Bevor der Zug um 16:00 Uhr abfuhr, stärkten wir uns noch mit Kaffee und Kuchen. Es war ein sehr interessanter Tag mit vielen Informationen .

Für die Einladung bedanken wir uns ganz herzlich bei Jürgen Linneman vom wertkreis Gütersloh, Christoph Wiche

Zurück zur Übersicht