Piksl - Land der Ideen Preisverleihung Piksl - Waffeln Piksl - Staatssekretär zu Besuch Piksl - Projekte

Kontrast

Zeichengröße

PIKSL im WDR

Piksl-Kurs in WDR-Beitrag

Unsere PIKSL-Experten wurden bei einem unserer Computerkurse vom WDR begleitet. In der Mediathek kann der Beitrag angesehen werden: 

WDR-Beitrag in der Mediathek

Aktuelles

PIKSL auf der Konferenz „Die Diagonale“

, von Benjamin Freese

Anfang November 2011 fand in Berlin „Die Diagonale – Konferenz für interdisziplinäre Kreativprozesse“ mit dem Schwerpunkt Universal Design Thinking statt. Der Begriff „Die Diagonale“ steht für eine Verbindung von zwei scheinbar wenig kompatiblen Denkansätzen und Arbeitsweisen: Ein rational-unternehmerisches Vorgehen steht einer hinterfragende und wenig unkontrollierbaren Herangehensweise der Creatve Industry gegenüber. Die Konferenz konnte aufzeigen, wie sich beide Ansätze konstruktiv verbinden lassen, um Innovationsprozesse anzustoßen. Angesichts der komplexen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen kann „Universal Design Thinking“ zu neunen Fragestellungen und innovative Produkte führen. Gerade der fortschreitende demografische Wandel bieten zahlreiche Ansatzpunkte für Produkte und Dienstleistungen, die für alle Menschen – unabhängig ihren geschlechtlichen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Verschiedenheit – nutzbar sind (die Möbellinie des PIKSL Labors ist ein erstes Ergebnis der interdisziplinären Arbeit vor Ort). Das Modellprojekt PIKSL verfolgt das Ziel, moderne Informations- und Kommunikationstechnologie für Menschen mit geistiger Behinderung zugänglich zu machen, interdisziplinär weiter zu entwickeln und Barrieren abzubauen. Dadurch soll die Teilhabe an der Gesellschaft erleichtert, die Abhängigkeit von professioneller Unterstützung reduziert und ein selbstbestimmteres Leben erreicht werden. Menschen mit Handicap erarbeiten als Entwickler und als Referenzgruppe gemeinsam mit Experten aus Forschung, Wirtschaft und Wissenschaft Lösungen im Sinne eines Universal Designs: „Eine barrierefreie Umgebung, Produkte, die sicher und einfach zu bedienen sind, Bildungsmöglichkeiten oder auch Technologien, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren, bedeuten einen Gewinn an Lebensqualität für alle“ Hinz, Katrin (Berlin)

Weiterlesen …

PIKSL in Bielefeld (Bethel)

, von Benjamin Freese

2. Fachtagung des Arbeitsfeldes Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen - Von Akutversorgung bis Zukunftsperspektive: Im Rahmen des Programmpunkts „Aus der Praxis – für die Praxis / Praxisprojekte präsentieren sich“ war PIKSL mit einem eigenen Stand vertreten. Viele interessierte Teilnehmer_innen der Fachtagung haben einen Einblick in die Arbeit des PIKSL Labors erlangen können und erfahren, welche Ziele und Ideen verfolgt werden: Ausgehend von den Bedürfnissen und Wünschen der Menschen, die das PIKSL Labor besuchen, werden Barrieren im Umgang mit digitaler Informations- und Kommunikationstechnologie – von einem interdisziplinären Team (Besucher_innen als Experten im Simplifizieren) – aufgegriffen. Anknüpfend werden diese gemeinsam mit Studierenden und Fachleuten aus verschiedensten Bereichen bearbeitet, um so miteinander einfache Lösungen zu entwickeln, von denen alle Menschen profitieren können.

Offener Treff

, von Chantal Guerrero

Zum Start der Woche sind wir wieder pünktlich im PIKSL-Labor. Wir wollen Emails schreiben und am Computer auch ein bisschen spielen. Aber Montag ist ja auch „Schontag“: So trinken wir erst einmal einen leckeren Kaffee, den ich, Elisabeth, gekocht habe. Und frühstücken ein paar Kekse. Jetzt planen wir, was wir heute noch alles machen wollen. Silke will bei ebay nach Hundepielzeug schauen, und ich denke schon über den nächsten Blog nach. Vielleicht wollt Ihr ja auch etwas zu einem bestimmten Thema erfahren? Dann schreibt uns doch einfach, wir freuen uns!

Viele Grüße von Elisabeth und Silke

PIKSL in Videoform

, von Sebastian Kalitzki

Wir vom PIKSL-Labor haben eine neue eigene Videoseite. Auf Unserer Youtubeseite findet ihr bald einen regelmäßigen Videocast, dort berichten wir von den Neuigkeiten im PIKSL-Labor und Ihr lernt unser PIKSL-Team genauer kennen. Ein Videocast ist übrigens so etwas wie Nachrichten im Fernsehen. Schaut doch mal bei PIKSL auf YOUTUBE vorbei, bald geht es dort rund mit interessanten Beiträgen.

Viele Grüße, Eure Elisabeth

Nudelauflauf & viel Sonne

, von Chantal Guerrero

Im Internet-Kurs haben wir diesmal Suchfunktionen getestet. Wir haben z.B. über Google einen leckeren Nudelauflauf gesucht und ganz viele tolle Rezepte entdeckt. Eine vegetarische Variante mit Kirschen und Trockenobst gefiel mir besonders gut. Probiert es doch mal aus und schreibt uns, ob es euch geschmeckt hat (das Rezept ist unten unter "Weiterlesen" zu finden). Dann wollten wir wissen, wie am Wochenende das Wetter wird. Über dieses Stichwort haben wir mehrere „Wetterseiten“ im Internet gefunden, und ich kann jetzt rückblickend sagen: Die Prognosen stimmten – Samstag und Sonntag schien die Sonne! Man kann aber noch viel mehr suchen und finden, z.B. Bücher-Tipps oder das Fernsehprogramm. Sehr nützlich, dieses Internet!

Viele Grüße, Eure Silke

Weiterlesen …

Mal probieren? Dschungel-Obst im Internet

, von Sebastian Kalitzki

m PIKSL-Labor ist heute offener Treff, bevor später dann der Internet-Kurs startet. Silke spielt gerade am Computer. Im Moment sammelt sie mit Sebastian „Jungle-Fruit“ - also Obst im Dschungel. Das machen die beiden direkt am Bildschirm, denn der ist ein sogenannter „Touchscreen“. Das funktioniert ganz einfach, nämlich auf Fingerdruck. Wenn ihr das auch mal spielen wollt, dann klickt doch mal hier. Silke probiert aber auch gerne andere Spiele aus, z. B. "Memory" oder "Mensch ärgere dich nicht" - alles am Computer. Manchmal spiele ich auch gerne, aber noch lieber schreibe ich Blog-Einträge – so wie diesen hier.

Viele Grüße, Eure Elisabeth

Laborbefund: Das PIKSL-Schild ist fertig!

, von Chantal Guerrero

Wie ich das gemacht habe? Zuerst habe ich das PIKSL-Logo als Datei zugeschickt bekommen und dann in einem Extra-Programm gestaltet - und zwar in verschiedenen Größen. Dann konnte ich die neue Datei speichern und ausdrucken. Jetzt schneide ich das Türschild zu, und dann könnt ihr direkt bei uns im PIKSL-Labor klingeln. Schaut doch mal vorbei, wir freuen uns auf euch!

Viele Grüße von Elisabeth, Silke und Chantal

Einkauf von PIKLS Labor-Ausstattung

, von Benjamin Freese

Dank der Unterstützung von zwei PIKSL Nutzer_innen beim Einkauf von Gläsern und Tassen, können die Besucher_innen des PIKSL Labors nun Getränke zu sich nehmen. Denn nicht nur das Lernen und die Erweiterung von Wissen sind im PIKSL Labor möglich, sondern auch der kommunikative Austausch, der im Ruhebereich mit einer Tasse Kaffee bestens möglich ist. Außerdem wurden für die Garderobe Kleiderbügel angeschafft und direkt angehangen. Nachdem alles ausgepackt und verstaut war haben wir zusammen Kaffee getrunken und den Einkauf ausklingen lassen.